Eine Hirnblutung mit 35 Jahren.

Was ich hier mache?

Auf dieser Webseite möchte ich einen kurzen Überblick über meine Hirnblutung geben und so anderen Betroffenen und/oder den Angehörigen hoffentlich ein wenig Unterstützung bieten.
Dazu zählt für mich auch Informationen weiter zu geben, die für Betroffene und/oder Angehörige in dieser neuen Situation vielleicht hilfreich sein können.
Weitere Informationen, z.B. über den Schwerbehindertenausweis gibt es oben im Menü unter Info-Ecke

Ich baue.


Um meine Einschränkungen, gerade in der Feinarbeit mit den Händen, zu verbessern, arbeite/trainiere ich nun mit Klemmbausteinen.
Sicherlich ab und zu schwierig, aber aufgegeben wird nicht!

Ich teste.


Ziemlich am Anfang meiner “Bloggertätigkeit” wurde ich angesprochen ein Einhänderbrett zu testen (Beitrag).
Ich habe mir vorgenommen selbst über alltägliche Dinge die ich benutze einen “Testbericht” zu schreiben.

Ich schreibe.


Mein Blog steht noch ganz am Anfang. Hier schreibe ich unregelmäßig über das Leben als Betroffener.
Mir passieren trotz größter Sorgfalt immer wieder Rechtschreib- und Grammatikfehler, dies bitte ich zu entschuldigen.



Dirk Wiedler

Meine Geschichte

Ich bin Dirk und am 21.12.1983 in Viersen geboren.
Meine Kindheit und Jugend verbrachte ich in Boisheim, zog 2017 mit meiner (zu diesem Zeitpunkt noch) Freundin nach Elmpt (Niederkrüchten). Dort wohnen wir in einem schönem Haus direkt am Wald mit unseren Vierbeinern.

Am 15.10.2019 genau 4 Monate nach meiner Hochzeit erlitt ich eine Hirnblutung.


Meine neuesten Blog Einträge