Gemüsequiche à la Ratatouille 

5
(1)

Das letzte kochen (Gemüse-Kartoffel Curry) war ja kein Totalreinfall 😉 , also was neues ausprobiert… Einiges an Schnibbelarbeit, viel Gemüse und wenig Salz, also perfekt für mich. Diesmal von einem Foodblog inspiriert .

Ein bisschen zusätzliches Gemüse eingekauft und schon konnte es losgehen. Eigentlich gehört natürlich ein schmackhafterer Käse dazu. Da wir aber noch einiges an Mozzarella im Kühlschrank hatten, habe ich diesen verbraucht. Ausserdem steht Fina, unser Hund, total auf Mozzarella. Da sie aktuell einiges an Tabletten nehmen muss und es mit Mozzarella deutlich einfacher geht, bot sich das natürlich an.

Gemüsequiche à la Ratatouille 

Portionen

4

Personen
Zubereitungszeit

30

Minuten
Kochzeit

40

Minuten
Gesamtzeit

1

Stunde 

10

Minuten

Mit fertigen Teig aus dem Supermarkt und viel Gemüse, schnell und gesund.
Schmeckt auch Kalt am nächsten Tag noch super.
‼️Es ist ein abgewandeltes Rezept von emmikochteinfach.de. Weitere Infos am Ende ds Rezeptes!

Zutaten

  • Für den Teig
  • Quiche- & Tarteteig aus dem Kühlregal

  • Für den Belag
  • 1 Aubergine

  • 1 Zucchini

  • 1 Paprika (rote passt am besten)

  • 250 g kleine Tomaten

  • 2 Knoblauchzehen

  • 1 Zwiebel

  • 2 EL Olivenöl

  • Rosmarin & Thymian (gerebelt)

  • Salz, Pfeffer

  • Für den Guss
  • 3 Eier

  • 150 g Kräuter Créme Fraîche

  • 100 g Sahne

  • 100 g Mozzarella (eher aus der “Not“ heraus, ein schmackhafterer Käse passt natürlich besser)

  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss (zum Abschmecken)

  • Utensilien die es einfacher machen
  • Küchenmoped* (zum einfachen zerkleinern)

  • evtl. spezielles Einhänderbrett

Zubereitung

  • Der Belag
  • Für den Belag muss einiges geschnibbelt werden: 
    Da es nachher von der Sauce und dem Käse bedeckt wird muss es nicht so genau genommen werden… 😉
    Von der Aubergine den Strunk entfernen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. 
    Die Zucchini und die Paprika zuerst in Streifen und dann in Würfel schneiden, die Kirschtomaten halbieren. 
    Die Zwiebel und die Knoblauchzehen habe ich nach dem schälen mit dem Küchenmoped*in feine Würfel geschnitten.
  • Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und darin die Zwiebeln und den Knoblauch glasig dünsten.
    Nun die Zucchini-, Paprika- und Auberginen-Würfel in die Pfanne, alles zusammen ca. 10 Minuten dünsten. 
  • Zum Schluss noch die halbierten Kirschtomaten und die gehackten Kräuter unterheben und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Der Guss
  • Die 3 Eier mit 150 g Kräuter Créme Fraîche und 100g Sahne vermengen.
  • Es kommt zusammen was zusammen gehört
  • Das Gemüse aus der Pfanne auf den Teig in der Form verteilen. 
  • Jetzt den Guss gleichmäßig darüber verteilen, den Käse darüber streuen (Mozzarella zerfledern) und für 40 Minuten bei 160° Umluft auf der unteren Schiene backen.

Notizen

  • Ehre wem Ehre gebührt.
    Das Rezept habe ich mir nicht ausgedacht, sondern es von Emmi abgeguckt und abgewandelt. Originalrezept und natürlich viele weitere Rezepte findet ihr auf emmikochteinfach.de
  • Wem es durch seine Einschränkungen schwer fällt festzuhalten und gleichzeitig etwas zu schneiden, für denjenigen ist vielleicht ein spezielles Einhänderbrett etwas.

Fazit

Dieses Rezept ist im Original wegen der ganzen Schnibbelei für Eingeschränkte schon ein wenig anspruchsvoll. Ungenaues arbeiten kann aber gut durch den Guss versteckt werden. Mich selbst interessiert das aber nicht. Hauptsache wieder selbstständig gekocht. 🙂

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge mir in sozialen Netzwerken!

Es tut mir leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie kann ich diesen Beitrag verbessern?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.